Der Zivilschutz ist einer von fünf Partnern im Bevölkerungsschutz

Quelle: Schweizerischer Zivilschutzverband

 

Überschwemmungen Erdrutsche, Chemieunfälle, Epidemien, Terroranschläge:
Wir haben in der Schweiz mit unterschiedlichsten Gefährdungen und Bedrohungen zu rechnen. Katastrophen und Notlagen können jederzeit und ohne Vorwarnung eintreten.

 

Der Bevölkerungsschutz sorgt für den Schutz der Bevölkerung und ihrer Lebensgrundlagen - wie zum Beispiel Wohnungen, Verkehrswege, Kommunikationsnetze und Kulturgüter. Er stellt im Katastrophenfall Führung, Schutz, Rettung und Hilfe sicher. Auf diese Weise trägt er dazu bei, Ereignisse zu bewältigen und Schäden zu begrenzen.

 

Das Verbundsystem und sein Einsatz

Der Bevölkerungsschutz ist ein Verbund von Polizei, Feuerwehr, Gesundheitswesen, technischen Betrieben und Zivilschutz. Er stützt sich auf die Zusammenarbeit dieser fünf Partnerorganisationen.

 

Bei der Bewältigung von Alltagsereignissen wie Brände oder Verkehrsunfälle arbeiten Polizei, Feuerwehr und Sanität routiniert zusammen. In Katastrophensituationen und in Notlagen können zur Verstärkung gezielt zusätzliche Einsatzelemente aufgeboten werden. Dabei steht der Zivilschutz im Vordergrund. Bei Bedarf können auch weitere Institutionen, Organisationen und Unternehmen sowie die Armee beigezogen werden.

 

Polizeipolizei

Polizei ist zuständig für Sicherheit und Ordnung. Organisation, Ausrüstung, Ausbildung und Finanzierung sind kantonal bzw. kommunal geregelt. Die Polizei mit ihren kantonalen und städtischen Korps ist ein Ersteinsatzmittel.

 

 

 

 

Feuerwehrfeuerwehr

Die Feuerwehr ist zuständig für die Rettung, die Brandbekämpfung und die allgemeine Schadenwehr. Zudem ist sie zuständig für Öl-, Chemie- und Strahlenwehr. Auch die Feuerwehr ist ein Ersteinsatzmittel und kantonal geregelt.

 

 

 

 

 

Gesundheitswesensanitaet

Das Gesundheitswesen stellt die medizinische Versorgung der Bevölkerung sicher. Mit dem sanitätsdienstlichen Rettungswesen verfügt es über ein Ersteinsatz-mittel. Auch das Gesundheitswesen ist kantonal geregelt.

 

 

 

 

Technische Betriebetech_betrieb

Zu den technischen Betrieben gehören öffentlich- oder privatrechtliche Unternehmen in den Bereichen Elektrizitäts-, Wasser- und Gasversorgung, Entsorgung Verkehrsverbindungen sowie Telematik ( Datenübermittlung). Sie sorgen dafür dass die Infrastrukturen auch unter erschwerten Bedingungen bei einem Ereignis funktionstüchtig bleiben oder den Betrieb rasch als mö-glich wieder aufnehmen können.

 

 

 

Zivilschutzzs_frau

Der Zivilschutz ist zuständig für die Schutzinfrastruktur, für die Mittel zur Alarmierung der Bevölkerung, für die Betreuung von Schutzsuchenden und obdachlosen Personen, sowie für den Schutz der Kulturgüter. Zudem unterstützt er die Partnerorganisationen (z.B. bei der Verpflegung der Einsatzkräfte oder bei der Verkehrsregelung) und verstärkt die Führungsunterstützung und die Logistik.

 

top                                zurück

2010 RZSO Thal